Mit ihren Glückssteinen gibt Ines dem Guten mehr Gewicht

Ines beklebt jeden ihrer Steine mit einer stärkenden Affirmation
Ines beklebt jeden ihrer Steine mit einer stärkenden Affirmation

Worte haben Ines Hofbaur schon immer verzaubert, genauso wie Steine. Heute erstellt Ines wahre Glückssteine, die ihr Leben und das vieler anderer Menschen, positiv beeinflussen. Was es mit diesem einzigartigen Glückskonzept auf sich hat, dazu habe ich sie interviewt.

 

Ines, ich habe ein Foto deiner Stein-Kunstwerke gesehen und war sofort begeistert. Du überziehst Steine mit buntem Papier und klebst kleine stärkende Worte und lustige Sprüche darauf. Wie ist diese wundervolle Idee entstanden?

Ich habe vor ein paar Jahren Kreativ-Geschichten fürs Servus-Magazin geschrieben und produziert, darunter auch einmal Garten-Lampions. Dafür hatte ich Spezialpapier und Klebelack zuhause. Und es ergab einfach eins das andere: Ich hatte Steine, ich hatte das schöne Papier und ich hatte Lust zu experimentieren. Schon war der erste Stein mit Botschaft fertig – und ich war hingerissen!

 

Wo findest du deine Steine? Oder finden die Steine dich?

Überall – am Flussufer, am See, in den Bergen, im Wald, am Meer… Ich bin viel in der Natur unterwegs. Suchen muss ich nie, ich werde immer fündig. Also ja, sie finden mich!

 

Was ist für dich das Besondere an Steinen?

Ich mag so vieles an ihnen: Sie sind im wahrsten Sinne des Wortes steinalt, sie wurden von der Natur geformt, jeder ist einzigartig und auf seine Weise wunderschön. Ich berühre sie gerne, beim Produzieren streichle ich sie richtig. Sie haben für mich eine ganz bestimmte, sehr beruhigende und weise Energie.

 

Wie nennst du deine Steine und warum? 

Für mich nenne ich sie schlicht und einfach „meine Steine“. Wenn ich sie beschreibe, spreche ich von Glücks-Steinen, Freuden-Steinen oder Steinen mit beseelten Botschaften. Und ich höre immer öfter, dass Menschen sie „Ines-Steine“ nennen. Das freut mich dann besonders, denn meine Steine sind mein Herzensprojekt und Ausdruck meiner Seele.

 

Durch das bunte Papier und den individuellen Spruch ist jeder Stein ein kleines Kunstwerk
Durch das bunte Papier und den individuellen Spruch ist jeder Stein ein kleines Kunstwerk

Du verkaufst deine Stein-Kunstwerke einerseits in deinem Onlineshop  und auf Märkten und hältst anderseits Workshops, um Menschen deine besondere Stein-Technik weiterzugeben. Einen deiner Workshops mit dem Titel "Steine mit stärkenden Affirmationen" habe ich selbst besucht. Bitte erkläre kurz was Affirmationen sind, für alle, denen dieses Wort neu ist.

Affirmationen sind kurze, positiv formulierte Sätze, die einen mental unterstützen, die Gedanken und Handlungen aufs Positive zu fokussieren. Affirmationen sind immer selbstbejahend und bestärkend. Also etwa „Ich schaffe es leicht“ oder „Ich entspanne mich“.

 

Was ist deine Erfahrung, wie wirken Affirmationen für dich und wie setzt du sie im Alltag ein?

Ich kann mir mein Leben ohne Affirmationen gar nicht mehr vorstellen! Ich bin von ihrer Wirkung 100prozentig überzeugt und wende sie mittlerweile schon fast automatisch an. Oft beginne ich schon den Tag im Bett mit „Heute ist ein wundervoller Tag“ (wenn ich wie meistens Schwierigkeiten habe, aus dem Bett zu kommen) oder ich sage mir in stressigen Situationen „Alles ist gut. Ich schaffe das. Tief durchatmen!“ und schon geht es mir besser.

 

Du bist auch Journalistin und beschäftigst dich viel mit Worten. Welche Macht und welche Kraft haben Worte in unserem Alltag?

Ich liebe Worte schon immer. Besonders geschriebene. Schon als Volksschülerin habe ich meine ersten Tagebücher ausgeschrieben und ihnen meine Gefühlswelten und tiefsten Geheimnisse anvertraut. Das Niederschreiben löst vieles, weil man sich dabei ja genau überlegt, wie man etwas ausdrückt. Das gilt auch fürs gesprochene Wort: Worte sind mächtig und kraftvoll. Sie transportieren Emotionen und Energie. Worte können verletzend, tröstend oder humorvoll sein, sie können Hoffnung geben und jemandem die Liebe oder den Krieg erklären. Es macht einen großen Unterschied im Miteinander, welche Worte man verwendet, ich bin auch ein großer Fan von „gewaltfreier Kommunikation“.

 

Viele deiner Steine landen an ganz besonderen Plätzen. Beim Workshop hast du gesagt, manchmal scheint es dir fast, als ob bereits beim Bearbeiten des Steins feststünde, für welchen Menschen und für welchen Zweck dieser Stein gedacht ist. Dieser Satz ist mir besonders in Erinnerung geblieben. Bitte erzähle uns mehr darüber.

Das Steine-Produzieren ist ein sehr meditativer Prozess für mich, ich befinde mich dabei in einem kreativen Flow und folge meinen Impulsen. Meisten weiß ich vorher nicht, was genau entstehen wird, warum ich ein bestimmtes Papier wähle oder eine bestimmte Botschaft auf einem Stein stehen soll. Es passiert sogar, dass dann Steine entstehen, die mir persönlich gar nicht so gut gefallen, und die einen Spruch tragen, der nicht so leicht zugänglich ist, weil er eben nur für diesen einen Menschen – seinen künftige/n Besitzer/In passt. Das habe ich einfach schon sehr, sehr oft erlebt.

 

Auf deinem Blog schreibst du über besondere Stein-Geschichten. Welche Stein-Geschichte wird dir immer in Erinnerung bleiben?

Jede einzelne ;-) Aber ganz besonders ist für mich die Geschichte über den Tod meines Vaters und dem Grabstein, weil ich Jahre nach seinem Tod tatsächlich geträumt habe, dass ich noch einen bestimmten Stein für ihn machen soll. Und dass auf meinem ersten von einer Kundin für ihre verstorbene Mutter bestellten Grabstein „Freude“ stand, ist auch so wunderschön wie der Spruch den mir die Verstorbene auf ihre Weise hinterlassen hat. Das hat mich sehr, sehr berührt.

 

Deine Website lautet "Dem Guten mehr Gewicht". Ich liebe deinen Slogan. Genau das ist auch die Grundlage meiner Arbeit, die Aufmerksamkeit bewusst auf unsere Stärken und auf all das zu richten, was in unserem Leben bereits gut läuft. Wie lebst du persönlich diese innere Haltung "Dem Guten mehr Gewicht" und welche Effekte hat diese Haltung auf dein Leben?

Ich versuche tatsächlich, mich immer auf das Positive zu konzentrieren, ich bin eine überzeugte Optimistin und Optimiererin. Mir ging es viele Jahr gar nicht gut, aber heute weiß ich, dass ich allein für mein persönliches Glück verantwortlich bin. Ich kann in jeder Sekunde entscheiden, wie ich mich fühlen möchte, wie ich Situationen bewerte oder wie ich mit meinen Mitmenschen umgehe. Wenn ich dem Guten mehr Gewicht verleihe, verliert das Schlechte an Macht. Eigentlich ganz logisch. Licht zieht Licht an, good Vibes breiten sich aus und kommen zu einem zurück. Immer.

 

Wie gehst du mit Steinen um, die dir im Weg liegen? Gerade beim Aufbau deiner Selbstständigkeit, bist du sicher immer wieder mit Hürden und Herausforderungen konfrontiert.

Mir gefällt der Spruch „Aus Steinem, die einem in den Weg gelegt werden, kann man sich etwas Schönes bauen“. Aber ganz so einfach ist es oft nicht. Ich habe da mehrere Strategien. Ich finde es wichtig, ein Ziel zu haben und eine große Vision, die über allem steht. Ich versuche immer, nicht in Hindernissen zu denken, sondern in Möglichkeiten. Ich hole mir Hilfe, wenn ich nicht weiter weiß. Ich tausche mich mit Gleichgesinnten aus. Ich lasse etwas Schwieriges auch einmal eine Zeit liegen, manches löst sich dann von selbst. Und wenn ein besonders großer Brocken im Weg liegt, setze ich mich darauf und meditiere.

 

Was ist dein persönlicher Glückstipp, den du uns mitgeben magst?

Vor knapp 10 Jahren habe ich begonnen, mich jeden Abend zu bedanken. Für alltägliche Kleinigkeiten, aber auch für die großen Dinge in meinem Leben, wie meine beiden wunderbaren Töchter. Das hat mein Leben tatsächlich nachhaltig verändert. „Alle Dankbaren sind glücklich, aber nicht alle Glücklichen sind dankbar“. Das unterschreibe ich. Und auch, dass diejenigen am glücklichsten sind, die im Moment leben und ein Auge für die kleinen Glücksmomente haben. Ich bin mittlerweile eine Meisterin darin, mich an Kleinigkeiten so zu erfreuen, dass mein Herz hüpft und meine Augen feucht werden.

 

Ich habe mir bei deinem Workshop meinen persönlichen Glücksstein gezaubert und kann aus eigener Erfahrung sagen, bereits der Erschaffungs-Prozess macht glücklich. Und erst den fertigen Stein in Händen zu halten, hat eine ganz besondere Kraft. Für alle, die das auch wollen, wo können sie dich treffen?

Meine aktuellen Workshop-Termine findest du auf meiner Webseite. Du kannst mich aber auch für Workshops buchen, in privatem Rahmen, im Rahmen deiner eigenen Veranstaltung oder für deine Firma. Eindrücke von meinem Tun bekommst Du außerdem auf Facebook oder Instagram @ines_steine. Wenn du nichts verpassen willst, kannst du auch meinen Newsletter abonnieren.

 

Ines Hofbaur, 49, lebt mit ihrer Familie in Wien, ist Journalistin, Steine-Produzentin, Glücklichmacherin, Wortkünstlerin und Mama von 2 Teenager-Töchtern. Völlig vernarrt ist sie auch in ihren kuscheligen Langhaarkater Lenny. Ihn so richtig durchzuflauschen macht sie immer glücklich. Natürlich darf der verwöhnte Fellprinz auch bei ihr im Bett schlafen ;-)

 

 

Folge mir jetzt auf Instagram für deinen täglichen Glückstipp @Glueckskompetenz 



Mein 35-seitiger ultimativer Glücks-Fahrplan

für dein PLUS an Lebenszufriedenheit für dich kostenlos zum Download.



Kommentar schreiben

Kommentare: 0