„Das Glück ist schon da. Es ist in uns. Wir haben es nur vergessen und müssen uns lediglich wieder daran erinnern.“

Sokrates

 

Nimm dir Zeit fürs Glück

Paar sitzt auf Campingsesseln, beobachten den Sonnenuntergang und stoßen mit Glas Wein an
Genieße die Glücksmomente in deinem Leben mit allen Sinnen

Ein wesentlicher Schlüssel für ein glückliches Leben ist die Fähigkeit, ganz im Augenblick und in der Gegenwart zu leben. Viele Menschen verschieben ihr Glück immer weiter in die Zukunft. Gehörst du auch dazu? Als Kind sagen sie sich: „Wenn ich einmal groß und mit der Schule fertig bin, dann kann ich tun was ich will.“ Als junger Erwachsener denken sie: „Wenn ich endlich mein Studium abgeschlossen hab, werd ich glücklich in meinem Job werden, dann werd ich viel Geld verdienen und heiraten.“ Frisch verheiratet warten sie noch immer auf ihr Glück: „Wenn wir erst einmal Kinder haben, dann wird unser Leben vollkommen, usw.“ So lässt sich das „glückliche Leben“ leicht immer weiter aufschieben, bis du am Sterbebett feststellt, dass du vergessen hast zu leben und das Leben zu genießen.

 

Das Glück nicht in der Gegenwart zu suchen und wahrzunehmen, sondern es immer weiter in die Zukunft zu verschieben, ist fatal, denn diese Verhaltensweise hält dich davon ab, jemals wirklich glücklich zu sein. Wenn du gedanklich immer in der Zukunft bist, kannst du in der Gegenwart niemals zufrieden sein. Dann nämlich, wenn das, was du dir solange gewünscht hast, endlich eintritt, kommt der Moment der großen Enttäuschung. Vielleicht ist das, was du dir ausgemalt hast, nicht ganz so umwerfend, oder bringt doch nicht die große Erfüllung. Das ist umso schmerzlicher und enttäuschender, da du ja die ganze Zeit bis zur Erreichung deines Zieles nicht wirklich gelebt hast, möglicherweise auf vieles verzichtet und eigene Bedürfnisse und Wünsche zurückgestellt hast. Um die Enttäuschung zu verarbeiten, beginnst du vielleicht aufs Neue, dir Dinge in der Zukunft auszumalen und zu hoffen, dass du dann endlich glücklich wirst, wenn du dieses oder jenes erreicht hast.

 

Hinzu kommt, dass du vielleicht irgendwann nach vielen „wenns“ und „danns“, auf einmal feststellst, dass du früher glücklicher warst. Plötzlich trauerst du der Vergangenheit nach, als du noch studierst hast und nicht verheiratet warst, keine Kinder hattest oder weniger Geld verdient hast, aber dafür auch weniger arbeiten musstest,.... und stellst fest, dass die Vergangenheit doch nicht so schlecht war, wie du ursprünglich dachtest.

 

Dies führt zu einem ewigen Kreislauf, in dem dein Glück immer von etwas abhängig bleibt, das noch gar nicht eingetroffen ist, das du noch nicht erreicht hast oder das bereits vorbei ist. Doch wenn du Ereignisse in der Zukunft herbeisehnst und 

dein Leben aufschiebst oder Vergangenem nachtrauerst, kannst du nie wirklich zufrieden sein. Glück ist immer nur gegenwärtig, denn die Vergangenheit ist vorbei und die Zukunft noch nicht da. Für das Glück gibt es keinen morgigen oder gestrigen Tag, sondern nur den Augenblick.

„Fang jetzt an zu leben und zähle jeden Tag als ein Leben für sich.“

Seneca

 

HEUTE ist dein bester Tag

Text: Today is the best day to be happy
Nimm dir HEUTE Zeit für dein Glück

Es gibt nur einen einzigen Tag, an dem dein Leben wirklich stattfindet, an welchem du glücklich sein kannst, nur einen Tag,

der wirklich wichtig ist, um etwas für deine Freunde, deine Partnerschaft, deine berufliche Zukunft, deine Gesundheit zu tun und dieser Tag ist HEUTE. Sein Leben so erfüllt und befriedigend wie möglich zu leben bedeutet, jeden Tag so zu leben, als wäre er der letzte. Nur heute ist der einzige Tag in der gegenwärtigen Zeit, nur heute kannst du leben, denken und handeln. Die Vergangenheit, das Gestern, ist bereits vorbei und existiert nur noch in deiner Erinnerung. Die Zukunft, das Morgen, ist noch nicht da und ist reine Spekulation. Es gibt also nur eine Wirklichkeit, den gegenwärtigen

Augenblick. Nur heute in diesem Augenblick kannst du die Auswirkungen des gestrigen Tages ändern und beginnen deinem Leben eine neue, positive Richtung zu geben. Erst aus diesem Verständnis heraus beginnt das aktive und glückliche Leben.

 

Eine alte Sufi-Geschichte bringt das Leben im „Hier und Jetzt“ auf den Punkt: Ein weiser Mann, der eine ungeheure Ruhe ausstrahlte, wurde von einem geplagten Menschen gefragt: „Wie machst du das, immer so ruhig zu sein?“ „Ganz einfach“, antwortete der Weise, „Wenn ich sitze, dann sitze ich. Wenn ich aufstehe, dann stehe ich auf. Wenn ich gehe, dann gehe ich. Wenn ich esse, dann esse ich. Wenn ich arbeite, dann arbeite ich. Wenn ich höre, dann höre ich und wenn ich spreche, dann spreche ich!“

„Wie, das verstehe ich nicht?“, erwiderte der andere: „Das tue ich doch auch! Trotzdem bin ich so nervös!“ „Nein“, sprach der Weise. „Du machst es anders: Wenn du sitzt, dann stehst du schon auf. Wenn du aufstehst, dann gehst du schon. Wenn du isst, dann arbeitest du schon und wenn du hörst, dann sprichst du schon. Das ist ein großer Unterschied!“

4 Kinder laufen über Wiese und halten sich an den Händen
Schenke der Gegenwart Achtsamkeit

Kinder leben uns vor, ganz im Augenblick zu sein. Sie sind spontan, genießen, was sie tun und sind mit voller Begeisterung und Hingabe dabei. Sie denken weder an das Morgen noch das Gestern und schränken sich nicht durch negative Erwartungen und Einstellungen ein. Mit dem Erwachsenwerden verlieren wir viel von unserer kindlichen Spontanität und Natürlichkeit. Doch auch wir können wieder erlernen, unseren Verstand leiser zu drehen bzw.

abzuschalten und ganz im Augenblick zu verweilen, indem wir der Gegenwart Achtsamkeit schenken.

 

Um persönliches Glück zu erleben, musst du in der Lage sein, Glücksmomente wahrzunehmen und dich dafür zu öffnen, dafür gibt es jeden Tag Gelegenheit! Hol dir am besten gleich Anregungen, wie du deine persönlichen Glücksmomente findest.