Deine Glücksliste - Glücksmomente sammeln

Glücksliste, Glücksübung, Glückstraining, Glückskompetenz
Glücklichmacher sammeln: Notiere Dinge, die dich glücklich machen

Wie gut kennst du deine persönlichen Glücklichmacher?

 Auf deiner Glückliste sammelst du alles, was dich in deinem Leben glücklich macht - egal, wie groß oder wie klein diese Momente, Aktivitäten, Menschen, Dinge und Situationen sind.

 

Glücksmomente können große emotionale Ereignisse, wie das Bestehen einer wichtigen Prüfung oder eine neue Liebe sein. In solchen Momenten fühlen wir uns wie ein Riese, der Bäume ausreißen und alles schaffen kann. Im Alltag sind es aber meistens die kleinen Dinge und Erfahrungen, die uns Glück bescheren und denen wir oftmals nicht ausreichend Beachtung schenken, wie zum Beispiel: den Sonnenaufgang am Weg zur Arbeit betrachten, barfuß auf der Wiese gehen, Erdbeeren essen, eine heiße Dusche genießen, etwas Gutes kochen, eine lange Umarmung oder der erste Schluck Kaffee am Morgen.

 

Was sind deine Glücksmomente? Nimm einen Stift und einen Zettel Papier zur Hand und notiere mindestens 10 Situationen, die dich glücklich machen. Überlege so lange, bis du wirklich 10 Glücklichmacher gefunden hast.

 

Hier meine persönliche Glücksliste als Inspiration:

  1. Die Sonne auf meiner Haut spüren
  2. Reisen, reisen, reisen - neue Länder und Orte entdecken
  3. Meinen selbstgemachten Erdbeer-Bananen-Apfel-Smoothie trinken - schmeckt einfach soooo gut!
  4. In der Früh vor dem Aufstehen noch 5 Minuten mit meinem Freund kuscheln
  5. Tanzen - egal zu welcher Musik, am besten wild und ausgelassen
  6. Neue Dinge lernen - am liebsten über Glück und mentales Training
  7. Rhythmische Trommelmusik hören
  8. Einen Berg besteigen und von oben die Aussicht und das Gefühl der Weite genießen
  9. Yoga - da spür ich mich und meinen Körper gleich wieder besser
  10. Andere Menschen glücklich machen mit lieben Worten, persönlichen Geschenken oder Glückstrainings

Vielleicht ist dir bei meiner Liste aufgefallen, dass Glücksmomente viel mit unseren Sinnen zu tun haben. Wenn du dir schwer tust deine Liste zu füllen, dann überleg dir folgendes: Was höre ich, was fühle ich, was rieche ich, was schmecke ich, was sehe ich, wenn ich glücklich bin?

 

Du hast 10 Dinge für deine Glückliste gefunden? Super! Du hast soeben in nur ein paar Minuten eine tolle Kraftquelle und einen Glücksanker für dich kreiert. Jedes Mal, wenn du mal nicht so gut drauf bist und dir die Welt grau in grau vorkommt, dann wirf einen Blick auf deine Glücksliste. Da stehen nur Dinge drauf, die dich glücklich machen und dich wieder aufladen. Suche dir eine Sache aus und mache sie sofort. Ich drehe zum Beispiel Musik auf und tanze dazu oder rolle meine Yogamatte auf.

 

Natürlich ist deine Glückliste beliebig erweiterbar. Mit der Zeit werden dir immer mehr deiner Glücklichmacher bewusst werden. Jedes Mal, wenn du einen Glücksmoment gefunden hast, dann notiere ihn auf deiner Glücksliste. Vielleicht willst du deine Liste auch an einem gut sichtbaren Ort für dich aufhängen, damit du öfter an deine Glücksmomente erinnert wirst. Es hat dir gut getan und Spaß gemacht über deine Glücklichmacher nachzudenken? Warum legst du nicht gleich ein

Glückstagebuch an und sammelst jeden Tag 3 Glücksmomente?

 

Du willst mehr über Glückstraining erfahren und noch weitere Glücksübungen kennenlernen? Dann komm zum monatlichen Glückstraining Schnupperworkshop. Oder vereinbare dein kostenloses und unverbindliches Glücks-Stratgiegespräch.